Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Weltcup München beginnt morgen

[18.05.2017 11:15 : Kategorie: Allgemein]
Weltcup München hat begonnen

Sowohl qualitativ als auch quantitativ füllt der Deutsche Schützenbund seine Möglichkeiten mit dem Aufgebot für den am Freitag beginnenden Weltcup in München voll aus. Olympiasieger Christian Reitz und die Olympia­zweite Monika Karsch (beide Regens­burg) führen die 30-köpfige Mann­schaft in den Diszi­plinen Gewehr und Pistole an.

Neben erfahrenen Sportle­rinnen und Sportlern, neben Reitz und Karsch etwa die Olympia­fahrer Selina Gschwandtner, Eva Rösken, André Link, Michael Janker und Oliver Geis, sind einige junge Athleten in den Aufge­boten der Bundes­trainer Claus-Dieter Roth für die Gewehr- und Jan-Erik Aeply für die Pistolen­diszi­plinen. Dazu gehört die 21-jährige Michelle Skeries (Frankfurt/ Oder), die bei ihrer ersten Welt­cup­teil­nahme in Neu Delhi gleich Bronze mit der Sport­pistole gewann und jüngst beim Wett­bewerb ISCH in Hannover einen inoffi­ziellen Final­welt­rekord mit 40 Treffern aufstellte.

Dieser Weltcup zählt zu einem „Evergreen” im Spor­tkalender des Welt­schieß­sport­verbandes ISSF, der bei den Schüt­zinnen und Schützen aus aller Welt äußerst beliebt ist. Hinter­grund ist die Organi­sation mit dem vor allem verläs­slichen Zeitplan, aber auch die Größe der Anlage, die wenige Durch­gänge in den Quali­fika­tionen nötig macht. Dem­ent­spre­chend groß dürfte die Teilneh­merzahl ausfallen. Auch aus dem Ausland sind neben etab­lierten und nam­haften Schützen viele neue Gesichter zu erwarten, die mit Blick auf die Spiele 2020 in Tokio ins Geschehen eingreifen.

Natürlich drücken wir dem ganzen Deutschen Team die Daumen, aber noch ein bischen fester unseren zwei Thüringer Schnell­feuer­schützen Christian Freck­mann und Maxi­milian Schenk, die am Samstag und Sonntag dran sind. Für die Beiden ist es eine gute Möglich­keit, sich im Rahmen ihres MQS-Starts dem Bundes­trainer für weitere Aufgaben zu empfehlen.

Weitere Informationen, Zeitplan und Ergebnisse findet ihr auf den Seiten DSB und der ISSF.

Wer die hochklassig besetzten Wettkämpfe der ISSF-Weltcups Gewehr/ Pistole 2017 in München nicht selbst vor Ort verfolgen kann, dem steht eine umfangreiche TV-Berichterstattung von der Olympia­schieß­anlage in Garching-Hochbrück zur Verfügung. Vom 19. bis zum 23. Mai 2017 werden alle zehn Finals auf der Homepage der ISSF zu sehen sein:
      • ISSF-Livestreams der Finals
      • Livestreams des Olympic Channel

DSB-News/red