Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Zur Zeit Publikumsverkehr NUR unter Be­ach­tung der In­fek­tions­schutz- und Hygiene­vor­schrif­ten!

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Bogen International

[11.02.2020 13:25 : Kategorie: Allgemein]
Bogen International

Medaillenflut durch die deutschen Bogenschützen beim internationalen Hallen-Finale in Las Vegas: Zweimal Gold durch Florian Kahllund und Michelle Kroppen (GutsMuths Jena) sowie viermal Bronze durch Elena Richter (2x), Cedric Rieger und Florian Kahllund sprangen beim World Series-Finale und beim Vegas Shoot heraus.

Nachdem Kahllund bereits im World Series-Finale trium­phierte, wo Elena Richter bei den Damen Platz drei sicherte, war der legendäre „Vegas Shoot” das zweite Turnier in der Spielerstadt. An diesem nehmen in den ver­schie­de­nen Klassen knapp 5.000 Bogen­schützen aus aller Welt teil und das Programm beinhaltet drei 30-er Serien insgesamt. Und auch in diesem Wett­bewerb zeigten die deut­schen Bogen-Asse ganz starke Leistungen. Michelle Kroppen und Elena Richter wiesen nach 90 Pfeilen gemein­sam mit der Mexi­kanerin Aida Roman 871 Ringe auf, sodass ein Stechen entscheiden musste. In diesem brillierte die WM-Vierte des vergangenen Jahres, denn Kroppen setzte ihre drei Pfeile in die Zehn! Gold war der verdiente Lohn, Richter gewann ihre zweite Bronze­medaille und lag einen Ring hinter der Mexi­kanerin. Elisa Tartler (11. Platz, 864 Ringe), Katharina Bauer (15. Platz, 859 Ringe) und Veronika Haidn Tschalova (16. Platz, 857 Ringe) rundeten das gute Abschneiden der deutschen Bogen­schützinnen ab.

"Der Sieg bedeutet mir sehr viel, da es für mich der erste große internationale Sieg ist. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet. Ich hatte nochmals die Chance, mich unter einer großen Drucksituation beweisen zu müssen und denke, das könnte mir für die Saison weiterhelfen", so Michelle.

Nach dem internationalen Hallen-Abschluss zieht der DSB-Tross nun nach Chula Vista (Kalifornien) weiter, um dort das Freiluft-Training wieder aufzu­nehmen und zu for­cie­ren. Die deutschen Fans können sich schon einmal den 29. Februar notieren, wenn alle Medaille­ngewinner und Platzierten von Las Vegas beim Bundes­liga­finale in Wies­baden ihr Können zeigen.

DSB/ red

Foto: World Archery