Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Zur Zeit Publikumsverkehr NUR unter Be­ach­tung der In­fek­tions­schutz- und Hygiene­vor­schrif­ten!

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Corona-Lockerungen

[17.07.2020 12:00 : Kategorie: Allgemein]
Corona-Lockerungen

Mit den Aktualisierungen in der seit 16. Juli 2020 gültigen Verordnung zur Ein­däm­mung der Aus­brei­tung des Corona­virus und der An­pas­sung für den Sport­betrieb dürfen Sport­ver­anstal­tungen in Thüringen für 200 Zuschauer geöffnet werden – im Freien und stets unter strengster Beach­tung der gültigen Abstands­regeln und Hygiene­vor­schriften. Das zustän­dige Gesund­heits­amt kann in Aus­nah­men auch Veran­stal­tun­gen mit mehr als 200 Zuschauern erlauben. Oberste Prämisse ist weiterhin die Ver­ringe­rung des Infek­tions­risikos.

Maßgeblich ist das Vorliegen eines sport­art­spezi­fi­schen Infektions­schutz­konzep­tes durch die Vereine, welches von der zustän­digen Gesund­heits­behörde geneh­migt werden muss. Der Betreiber der Sport­stätte hat ein sport­stätten­spezi­fisches Kon­zept zu erstellen. Wichtig dabei ist die Gewähr­leistung eines kon­trol­lierten Ab- und Zugangs sowie geeig­neter Maß­nah­men zur Ein­hal­tung des Mindest­abstan­des.

Zudem gilt weiterhin die Empfehlung, dass Sport im Freien vorzu­ziehen ist. Bei Sport­arten sowie Diszi­plinen, bei deren Aus­übung der Min­dest­ab­stand unter­schritten wird, sollte im Training und Wett­kampf mög­lichst oft auf alter­native Bewe­gungs­formen ausge­wichen werden.

Die wichtigsten Punkte zu den Lockerungen im Sportbetrieb in Thüringen im Überblick:

  • Sportveranstaltungen des organi­sierten Sports unter freiem Himmel sind mit bis zu 200 Zuschauern erlaubt, höhere Zuschauer­anzahl kann vom zustän­digen Gesund­heits­amt zuge­lassen werden.
  • Das Führen von Teilnehmer- sowie Anwesen­heits­listen ist für jede Trainings- und Wett­kampf­einheit – nur noch in geschlos­senen Räumen – ver­pflich­tend.

Der LSB hat seine umfangreichen Hand­lungs­empfeh­lungen zur Unter­stützung an die neuen Gegeben­heiten ange­passt.

Die vollständige Presse­meldung findet ihr auf der Web­seite des LSB.

© LSB/red