Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

DM Bogen Halle

[11.03.2019 09:00 : Kategorie: TSB]
DM Bogen Halle

Jubel bei den Jenaer Junioren

Freude über Platz 2 (Weißensee, li) und 3 (Unterwellenborn, re)

Michelle Kroppen siegt bei den Damen (Foto Archiv)

Am Wochenende trafen sich die besten deutschen Bogen­schützen in Biberach zur Ermittlung der nationalen Hallen­meister.

Den Sieg, persönliche Bestleistung in der Quali­fikations­runde und ein starker Durchmarsch im Finale gab es für Michelle Kroppen (Guts­Muths Jena). Mit ihren 585 Ringen schoss sie das höchste Recurve-Ergebnis auf die Spots. Sie traf immer ins Gold, was ein hohes Ziel eines jeden Bogen­schützen darstellt. Sie krönte damit ihre gute Hallensaison und startete einen Tag später direkt mit der Vorbereitung auf die kommenden Welt­cups und die Welt­meister­schaften, wo es um die begehrten Quoten­plätze für die Olympischen Spiele 2020 geht.

Die Goldmedaille von Michelle war die einzige Thüringer Einzelplakette, dafür gab es Edelmetall in einigen Mann­schafts­wertungen.

In der Juniorenklasse gewann das Team des SV Guts­Muths Jena Gold. Mit klarem Vorsprung konnten Adrian-Erik Scheiding, Nils Schwertmann und Björn Steinbach die Teams aus Tacherting und Villingen-Schwen­ningen auf die Plätze verweisen. Zwei Wochen zuvor hatte die Mann­schaft auch bei den Erwachsenen einen sehr guten fünften Platz in der ersten Bundesliga geschafft. Zur Mannschaft gehörte dort auch Anneke Schwertmann, die einen tollen Wettkampf schoss und auf Platz 7 rangierte.

Silber gab es für den aufstrebenden Verein in Thüringen: SV „Blau-Weiß“ Weißensee, die sich nicht nur toll in der Mannschaftswertung platzierten, sondern zusätzlich hervorragende Einzel­platzierungen hervorbrachten. So schaffte es Tobias Pommeranz auf Platz 4 und Kevin Allenstein auf Platz 14.

Komplettiert wurde die Medaillensammlung durch unseren traditions­reichsten Verein im leistungs­orientier­ten Bogen­schießen, den SV Stahl Unter­­wellen­­born. Über Bronze konnten sich Helene Jakubowski, Raphael Schier und Björn Ertl freuen. Sie waren in der Addition der drei Einzel­ergebnisse lächerliche zwei Ringe hinter Weißen­see. Zahl­reiche gute Platzierungen rundeten das gute Thüringer Abschneiden ab.

Die Ergebnisse unserer Thüringer Bogenschützen finden Sie hier.