Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Zur Zeit Publikumsverkehr NUR unter Be­ach­tung der In­fek­tions­schutz- und Hygiene­vor­schrif­ten!

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Im stillen Gedenken

[16.09.2020 15:21 : Kategorie: TSB]
Nachruf K. Panzer

Am letzten Freitag ist die ehemalige Vizepräsidentin Kerstin Panzer im Alter von 50 Jahren ihrer schweren Krank­heit erlegen. Diese Nach­richt erfüllt uns mit Bestür­zung und Trauer.

Kerstin Panzer war von 2010 bis 2020 als Vize­präsi­dentin Finanzen des Thüringer Schützen­bundes aktiv und hat sich in dieser Zeit enorm für die Belange des Verbandes eingesetzt, nicht nur in "ihrem" Finanz­ressort, sondern v.a. auch im sport­lichen Bereich hat sie mit ihrer ziel­stre­bigen Art Vieles bewegt.

Von 2014 bis 2019 vertrat sie die Interessen der Thüringer Schützen im Gesamt­vorstand des Deu­tschen Schützen­bundes sowie in der Mit­glieder­ver­samm­lung des LSB. Auch über ihr Wirken im Verbands­präsidium hinaus war Kerstin Panzer für den Schieß­sport engagiert, besonders bei der Über­führung des SSZ in eine GmbH, in der sie sich von 2016 bis 2019 als deren Aufsichts­rats­vor­sitzende einge­bracht hat.

Für ihre engagierte Tätigkeit wurde sie mehrfach ausge­zeichnet, unter anderem mit dem Ehren­kreuz des DSB in Bronze und 2018 erhielt sie für ihre Ver­dien­ste um den Thüringer Sport aus den Händen des Thüringer Sport­ministers die "Sport­plakette des Frei­staates Thüringen".

Mit ihrer offenen und optimi­sti­schen Art hat sie sich nie unter­kriegen lassen und hat doch den schweren Kampf am Ende verloren.

Der Thüringer Schützenbund wird ihr ein blei­bendes Andenken bewahren.

Der Nachruf des TSB.