Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

IWK Berlin

[30.04.2019 11:48 : Kategorie: Allgemein]
IWK Berlin 2019

Freude bei Jonathan Mader (re) über den Sieg

Max Schenk im ersten WK Zweiter

Christian Freckmann siegt in WK 2

Die "jungen Wilden" legten sich beim IWK Berlin (23.-28. April) mächtig ins Zeug und lehrten den „Großen“ das Fürchten. Junior Jonathan Mader (573 Ringe, BSC Erfurt) gewann in der Herrenkonkurrenz Gold mit der Luftpistole vor seinem Nationalkaderkollegen Paul Fröhlich (570 Ringe). „Während meine Vorkampfleistung noch etwas wackelig war, habe ich meine zweite Chance im Finale genutzt”, so Jonathan Mader zufrieden. Auf Rang drei und vier kamen Matthias Holderried (574 Ringe) und Michael Bittner (562 Ringe) ins Ziel.

Auch die Schnellfeuerschützen räumen ab

Nicht zu schlagen waren die Herren mit der Schnell­feuer­pistole. Sieger im ersten Wettkampf wurde Mathias Putzmann mit einer neuen persön­lichen Best­leistung (587), aber dann folgte schon Maximilian Schenk (BSC Erfurt) auf Rang zwei (571 Ringe) vor Emanuel Müller (572 Ringe). Im zweiten Wettkampf konnte Christian Freck­mann (Rock­stedt), der sich zuvor mit Platz vier begnügen musste, noch einen draufsetzen und schoss sich im Finale mit 30 Treffern vor seine Kollegen Putzmann und Müller an die Spitze.

Insgesamt war der IWK Berlin für die deutschen Schützen sehr erfolg­reich, die Ergebnisse und mehr Infos gibt es hier.

DSB/red

Fotos © psv-olympia.de Berlin