Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :       12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Juniorenweltcup Suhl

[12.05.2022 09:30 : Kategorie: TSB]
Juniorenweltcup

Volle Konzenrtation bei Marius John

Seit Montag "brummt" es wieder auf der Suhler Anlage auf dem Friedberg - rund 500 Athleten, 300 Betreuer aus 50 Nationen kämpfen in 40 Entscheidungen (!) um Medaillen und Plätze beim Junioren-Weltcup. Dabei ist Suhl neben der peruanischen Hauptstadt Lima der einzige Austragungsort für ein solches Nachwuchs-Mega-Event im Schießsport.

Die ersten Medaillen sind vergeben - die Luftgewehr und Luftpistolen­schützen sowie Trapschützen haben einige ihrer Wettbewerbe absolviert. Als dominante Nation hat sich dabei bisher Indien gezeigt, die bereits 5 Goldmedaillen und dabei einige Doppelsiege auf der Habenseite verbuchen können. Für die deutschen Nachwuchsschützen gab es  bisher einmal Bronze für Nils Palberg im Luftgewehr-Wettbewerb der Junioren hinter zwei indischen Athleten.

Von den vier Thüringer Schützen haben drei ihre Einzel-Wettkämpfe auf heimischen Terrain bereits hinter sich. Nick Godau (Worbis) landete mit der Luftpistole auf Rang 29 mit 562 Ringen. Die Trap-Brüder Marius und Moritz John (FV SSZ) beendeten den Wettkampf auf den Plätzen 13 und 33. Nach dem ersten Tag hatte Marius noch hoff­nungs­voll auf Patz 6 gelegen. Am Tag 2 ließ er vier Scheiben fliegen - ein Treffer mehr und er wäre im Stechen ums Finale dabei gewesen, so wurde es am Ende Rang 13; wobei er mit 117 Treffern durchaus zufrieden sein kann. Wie hoch die Trauben bei den Junioren hängen, zeigt der Quali-Beste Italiener - er holte 124 von 125 Scheiben vom Himmel; allerdings standen am Ende andere - die Nationen Australien, USA und Brasilien - auf dem Treppchen.

Die Mix- und Teamwettbewerbe stehen noch an und nächste Woche greift auch unser Skeet­schütze Tim Krause ins Geschehen ein. Wir drücken dem DSB-TEam und besonders unseren Thüringern fest die Daumen und wünschen viel Erfolg!

Alle Infos und Ergebnisse findet ihr beim DSB oder der ISSF.