Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Landesmeisterschaft Bogen Halle

[30.01.2019 09:35 : Kategorie: TSB]
Landesmeisterschaften 2019 - Bogen in der Halle

Siegerehrung Jugend

Siegerehrung Schüler A männlich

Der SV Stahl Unterwellenborn bot den Bogensportlern am Sonntag wieder gute Wettkampfbedingungen in der Landessportschule Bad Blankenburg bei der Durchführung der Landesmeisterschaft Recurve und Compound.

Und es ging auch im ersten Durchgang schon heiß her: Bei den Schülern boten sich Nils Andree Scheiding und Tizian Rieck bis zur letzten Passe einen engen Wettkampf. Zur Hälfte waren sie gleich auf und am Ende trennten sie nur ein Ring bei 553 und 552 Ringen zu Gunsten von Tizian. Die Freude wurde aber etwas gedämpft, als die beiden be­merk­ten, dass Fritz Renn vom Sportgymnasium Oberhof nach anfänglichen Problemen einen starken zweiten Durchgang geschossen hat. Mit 286 Ringen in der zweiten Hälfte konnte er nochmals ein Ring im Endergebnis mehr als Tizian erreichen (s. Foto).

Bei den Schüler B männlich mussten bei Ringgleichheit sogar die Anzahl der Zehner entscheiden: Mit 529 Ringen konnte Nils Bergmann neun Zehner mehr schießen als Jakob Weske (beide SV Erfurt West, Bogensport). Auch mit mit Ringgleichheit ging der Sieg in der Jugend­klasse männlich an Lukas Lange. Ebenfalls 550 Ringe konnte Kevin Allenstein (beide SV Weißensee) erzielen. Aber nur ein Ring dahinter ging auch Platz 3 mit Ring­gleich­heit weg: Björn Ertl (SV Stahl Unterwellenborn) kam auf drei (Foto). Auch die Plätze fünf bis sieben waren nur ein Ring voneinander entfernt. Diese gute Leistungsdichte lässt hoffen, dass sich möglichst viele der Jungs für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren können und eine Chance auf eine Medaille haben.

Bei den jungen Mädels geht es leider noch nicht so eng zu, aber einige gute Ergebnisse hatten die Unterwellenborner trotzdem zu bieten: Michelle Treuner gewann mit 526 Ringen bei den Schüler A weiblich und Helene Jakubowski bei der Jugend weiblich.

Deutlich höhere Ergebnisse mit dem olympischen Recurvebogen schossen unsere Bundeskaderschützen: Adrian-Erik Scheiding mit 577 Ringen, Nils Schwertmann 572 Ringe (Platz 1 und 2 Junioren) sowie Michelle Kroppen mit 576 Ringen bei den Damen. Alle drei starten für den SV GutsMuths Jena.

Auf noch höhere Ringzahlen kommt man nur mit noch ausgefeilterem Material – dem Compoundbogen. Ein Zugsystem erlaubt eine größere Beschleunigung des Pfeils, bei etwas geringerem Zuggewicht im Vollauszug. Das Visier erlaubt eine Vergrößerung und die Sehne wird durch ein Release gezogen und gelöst, wobei der Pfeil weniger stark seitlich beeinflusst wird. So konnte Christian Engelhardt (SV Erfurt West) an diesem Tag die höchste Ringzahl mit 583 Ringen erreichen. Bei den Damen war es mit dem Compoundbogen Bianca Pfeiffer vom SV Stahl Unterwellenborn mit 570 Ringen.

Hier die vollständigen Ergebnislisten inklusive der Mannschaftswertung und auch der Master- und Seniorenklassen:
      • Einzelwertungen,
      • Mannschaften.

Vielen Spaß und Alle ins Gold!