Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Zur Zeit Publikumsverkehr NUR unter Be­ach­tung der In­fek­tions­schutz- und Hygiene­vor­schrif­ten!

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Rekordverdächtig

[29.10.2020 09:50 : Kategorie: TSB]

Gleichstand: vor dem 1000. und letzten Schuß

Sie haben es ins "Team 1000" geschafft!

Am vergangenen Samstag stellte sich der Landeskader Bogen einer ganz besonderen Herausforderung. An diesem Tag gab es nur eine Aufgabe: 1000 Pfeile zu schießen. Sechs Athleten haben den Versuch gewagt und es auch geschafft. Los ging es um 8 Uhr mit einer kurzen Besprechung und einem gemeinsamen Aufwärmtraining. Danach ging es an die Bögen, hier konnte jeder Schütze jedoch selbst entscheiden, wie viele Pfeile pro Passe geschossen wurden, wann er Pause machen möchte und wie er sich an die 1000 Pfeile wagt.

Nach den ersten 300 Pfeilen war die normale Trainingsleistung erreicht, ab jetzt bewegten sich die Athleten auf neuem Gebiet. Mit jedem Schuss erhöhten sie ihren persönlichen Rekord, wie viele Pfeile sie an einem Tag jemals geschossen haben. Nach ca. 9 Stunden und 45 Minuten war Ronja Förster als erste bei 999 Pfeilen angekommen, jetzt hieß es warten, denn den letzten Schuss wollten alle gemeinsam schießen und den Tag gemeinsam zu Ende bringen. Nach ca. 11,5 Stunden gegen 19:30 Uhr war es dann endlich soweit. Alle haben die 999 Pfeile erreicht, diese wurden bis jetzt auf 3m geschossen, doch für den letzten Pfeil sind alle gemeinsam auf 18m gegangen und haben diese Herausforderung gemeinsam beendet.

Das Trainer-Team ist sehr stolz auf seine Schützlinge und ist sehr zufrieden mit der Maßnahme. In Deutschland gibt es nicht viele Schützen, die jemals 1000 Pfeile an einem Tag geschossen haben, und unsere Schützen des Landeskader Bogen gehören nun zu diesem Kreis. Die Erfahrungen und der Sieg über den inneren Schweinhund kann ihnen niemand mehr nehmen. Respekt!

LDH