Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :       12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Sport und Corona

[05.11.2021 12:25 : Kategorie: Allgemein]
Sport und Corona

Seit Donnerstag, den 4. November 2021, befindet sich fast der gesamte Freistaat Thüringen in der höchsten Warnstufe 3. Damit verbunden ist, dass ausnahmslos alle Sportarten – egal ob sie drinnen oder draußen stattfinden beziehungsweise ob sie mit Körperkontakt oder ohne durchgeführt werden – der 3G-Regelung unterliegen. Weitere Auswirkungen hat Warnstufe 3 laut der Ver­ord­nung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) derzeit nicht.

Es kann allerdings sein, dass Allgemeinverfügungen der Landkreise und kreisfreien Städte vor Ort strengere Rege­lungen treffen und 2G oder 3G+ fordern. Hier gilt es für Sportvereins-Funktionäre, entsprechende Allge­mein­ver­fü­gun­gen aufmerksam zu verfolgen und bei der Anzeige der öffentlichen Veranstaltungen beim zuständigen Gesund­heits­amt fünf Werktage im Voraus entsprechende Abstimmungen zu treffen.

Zudem steht seit heute fest, dass der Sportbetrieb in der ab 7. November geltenden Allgemeinverfügung des TMBJS weiterhin per 3G-Regelung weiterlaufen wird. Eine Rege­lung per 2G oder 3G+ wird es nicht geben. Eine Ände­rung ist, dass Kontaktsportarten unter freiem Himmel wie Fuß­ball oder Rugby künftig sogar erst in Warnstufe 3 und nicht wie bisher in Warnstufe 2 der 3G-Regelung unter­ste­hen. Da inzwischen aber fast alle Landkreise und kreis­freien Städte in Warnstufe 3 liegen, dürfte diese Er­leich­te­rung nur theoretischer Natur bleiben.

Weitere Infos, u.a. auch zum Frühwarnsystem über den Link zum Coronaportal des LSB.

Thüringer Allgemein­verfügung des TMBJS für Schule, Jugend, Sport ab 7.11. (PDF: 170 kByte)

Quelle: LSB     Foto: AdobeStock