Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Zur Zeit Publikumsverkehr NUR unter Be­ach­tung der In­fek­tions­schutz- und Hygiene­vor­schrif­ten!

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Wettkampfsport

[12.10.2020 10:30 : Kategorie: TSB]
Wettkampfsport

Sieger Trap: Nachwuchstalent Marius John

Patricia Dannler war Vorkampferste

Auch Oliver Hoffmann war Vorkampfbester

Munitionsstipendium für Jan Andres (3.v.r.)

Wettertechnisch war alles geboten beim Junioren-Herbst-Contest in Schale am vergangenen Wochenende – Sonne, Wind, Regen und auch die Temperaturen weit im Keller!

Davon ließen sich die Thüringer Junioren auf dem Schießstand in Hopsten aber nicht abschrecken und lieferten tolle Leistungen ab. Für die meisten TSB-Athleten (bis auf die NK 1 und NK 2) war es der erste Wettkampf überhaupt nach der Coronapause bzw. der 1. WK in 2020. Der Vorkampf erfolgte auf 125 Scheiben an 2 Tagen – hier die Thüringer Ergebnisse:

Vorkampf TRAP

  • Jugend
      1. Marius John 114/ 125
      2. Jan Andres 100/ 125
      7. Max Ortlepp

  • Junioren
      1. Oliver Hoffmann 113/ 125
      4. Moritz John 109/ 125
      6. Johannes Vollrodt 105 / 125

  • Juniorinnen
      1. Patricia Dannler 107/ 125
      4. Marie Louis Meyer 103/ 125
      7. Lara Ehlich

Vorkampf SKEET

  • Jugend
      4. Clemens Jacob
      6. Jan-Magnus Lotz

  • Junioren
      7. Tim Krause

  • Juniorinnen
      5. Celine Lakusta

Die Finals wurde dann klassenübergreifend ausgeschossen (!).

Im Skeet gab es hier leider keine Teilnahme für die TSB-Sportler, die alle für den FV SSZ Suhl e.V starten.

Dafür gibt es im Trap erfreuliches zu berichten: hier konnten sich die drei FV-Schützen Marius John, Oliver Hoffmann und Moritz John nochmal messen.

Platz 6 belegte letztendlich Moritz John, Oliver Hoffmann wurde Vierter.

Den Knüller aber lieferte Marius John, der in Finale gegen Jonas Bindrich um den Sieg kämpfte. Lange ging es in einem Superfinale im Gleichschritt, bevor Marius mit einem Finalscheibenvorsprung von einer Scheibe das Match für sich entscheiden konnte! 41:40 lautete das Ergebnis für den Thüringer, der wieder einmal seine Klasse unter Beweis stellte.

Ergänzt wurde das tolle Abschneiden unserer jungen Flintenschützen durch ein Munitionsstipendium vom Förderkreis Wurfscheibe für unseren Neuling Jan Andres, der sich über 3.000 Patronen Trapmuni freuen kann.

Wir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern!