Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Christmas Cup der Schützenjugend

[14.12.2015 14:12 : Kategorie: Schützenjugend]
Christmas Cup der Schützenjugend

Hochspannung im Weihnachtsflair

Hochspannung im Weih­nachts­flair

Simon Weiß- Gewinner der PARDINI Luftpistole

Simon Weiß - Gewin­ner der PAR­DINI Luft­pistole

Jugendkönigsschießen in Barchfelder Hand: Fabian Schmidt und Jana Schneider

Jugendkönigsschießen in Barch­felder Hand: Fabian Schmidt und Jana Schnei­der

Ralph Wietfeldt brachte es nach dem Wettkampf auf den Punkt. „Das ist eine prima Veran­staltung kurz vor dem Jahres­wechsel bei hervor­ragenden Bedin­gungen“, sagte der Jugend­wart und Trainer der Büdinger Schüt­zen­gesell­schaft 1353. „Wir kommen gerne wieder.“ Wiet­feld war mit ins­ge­samt 18 Schützen angereist. Die Mann­schaft aus dem Wetter­au­kreis war damit die zahlen­mäßig stärkste unter ins­gesamt 59 Vereinen mit zirka 300 Teil­nehmern am 25. Christ­mas Cup im Schieß­sport­zentrum auf dem Suhler Fried­berg. Ines Engel­mann, TSB-Vize­präsi­dentin Sport, Annett Braun, die Vor­sitzende der Landes­schützen­jugend, und TSB-Geschäfts­führer Dirk Schade wür­dig­ten die Hessen ent­spre­chend zur Sieger­ehrung, die am Ende einer erneut rundum gelun­genen, bereits weit im Vor­feld ausge­buchten Ver­an­stal­tung stand.

Die Thüringer Schützenjugend als Organi­sator und ihre vielen Helfer verdienten sich einmal mehr reich­lich Lob – nicht nur das der erfolg­reichen Schützen. „Hier im Schieß­sport­zentrum Suhl ist alles bestens“, schätzte Simon Weiß ein, der mit 385 Ringen für die beste sport­liche Lei­stung gemessen am Höchst­wert der dies­jährigen deut­schen Meister­schaften (383 Ringe) sorgte. Der Ober­pfälzer, der für die SG Thumsen­reuth startet, verwies seine C-Kader-Kol­legen Olli­ver Fahs (378 Ringe) und Theo Hadrath (376) auf die Plätze zwei und drei. Weiß erhielt eine Luft­pistole des Spon­sors PAR­DINI im Wert von zirka 1500 Euro, außer­dem wurden viele wert­volle Sach­preise ver­geben. „Ich weiß noch nicht, was ich mit diesem Preis anfange. Das muss ich mir erst noch über­legen“, sagte der glück­liche Gewinner.

Die C-Kader sind mit Bundes­trainerin Barbara Georgi, welche immer wieder auf die sehr guten Bedin­gungen auf dem Fried­berg verweist, längst Stamm­gäste – nicht nur zum Christ­mas Cup. Bester Thüringer war Nicolas Braun (SG Rock­stedt), der Sohn der Landes­jugend­vor­sitzen­den, der mit 375 Ringen als Fünfter nur knapp einen Podest­platz verpasste. Auch mit dem Luft­gewehr kam ein Thüringer dem Podest sehr nahe. Der Schüler Yannick Sippel vom SV Eberts­hausen erreichte mit 20 Schuss 188 Ringe, die 97,41 Prozent vom Bestwert der natio­nalen Meister­schaften ent­spre­chen. Besser als Sippel waren nur der Sieger Louis Schrader (Braun­schweig, 40 Schuss, 382 Ringe, 98,45 %) bei den Jugend­lichen, Schülerin Finja Kölling (Bramstedt, 20/ 193/ 97,97 %) und Simon Kötz (Nessel­röden, 40/ 378/ 97,42 %).

Neuer Landesjugendkönig ist Fabian Schmidt von der SG Barch­feld/ Werra. Von diesem Verein kommt auch die Prin­zessin Jana Schneider. Schmidt wird Thüringen beim Bundes­schießen im Sep­tember in Werlte im Ems­land ver­treten.

Im Rahmen des Christmas Cup berief der Thü­ringer Schüt­zen­bund die Kader­athleten in den olympi­schen Diszi­plinen Flinte, Pistole und Gewehr für das kom­mende Jahr – die Bogen­schützen waren bereits zwei Wochen zuvor in Erfurt ernannt worden – sowie die Landes­aus­wahlen in den Diszi­plinen Lau­fende Scheibe, Sommer­biathlon/ Target Sprint und Behinder­ten­sport.

Die vollständigen Resultate des CC findet ihr unter Ergebnisse.

Beitrag/Fotos: Jan-Thomas Markert