Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Christmas Cup in Suhl

[18.12.2018 11:02 : Kategorie: Schützenjugend]
Christmas Cup in Suhl

Vincent Weimer freut sich mit Trainer, Eltern und Vereinsvorsitzenden.

Die beste Gewehr­schüt­zin Finja Kölling (4.v.l.).

Landesjugendkönig Eve Alexander Busch und Sophie Vesper – Siegerin in der Prinzenklasse

Der Christmas Cup in den Kugeldisziplinen im Schieß­sport­zent­rum Suhl bleibt für viele Schützen aus ganz Deutsch­land ein enorm beliebter Wettkampf in der Vor­weih­nachts­zeit. Am letzten Samstag starteten fast 300 Sportler aus insgesamt 61 Vereinen, die meisten stellte der BSC Erfurt mit 19. Die Stände in der Erich-Krempel-Halle waren einmal mehr komplett ausgebucht. Die C-Kader Pistole des DSB zählen längst zu den Stamm­gästen des Christ­mas Cup, inzwischen unter der Leitung von Bundes­trainerin Claudia Verdicchio-Krause, die Bärbel Georgi nach deren Wechsel in den Erwachsenen­bereich abgelöst hat.

PARDINI- Pistole erstmals seit langem in Thüringen geblieben

Alle Jahre wieder ist wegen der attraktiven Preise auch der Anreiz groß, die beste sportliche Leistung mit Pistole oder Gewehr im Verhältnis zum Bestwert der deutschen Meisterschaften zu erbringen. Diesmal lag nicht nur eine Luftpistole von Pardini, sondern auch ein Luftgewehr dieses Sponsors auf dem mit Preisen und Pokalen ge­füll­ten Tisch. Die Pistole sicherte sich in diesem Jahr ein Thüringer. Vincent Weimer vom SV 1900 Ellrich erreichte mit der Luftpistole 378 von 400 möglichen Ringen in der Jugend. Der 16-Jährige Sportschüler verbesserte mit dieser starken Vorstellung seine persönliche Bestleistung um vier Ringe und lag damit sogar über dem Ergebnis des deutschen Meisters (100,27 Prozent). „Im Training lief es bereits sehr gut”, sagte Weimer, „ich konnte aber nicht damit rechnen, dass es auch im Wettkampf so gut klappt. Ich bin sehr zufrieden.” Im Thüringer Lager herrschte dementsprechend großer Jubel zur Siegerehrung. Zu den Gratulanten zählten neben Teamkollegen und Trainern auch die stolzen Eltern sowie der Vereinsvorsitzende Dietmar Strohmeyer.

Das beste Ergebnis mit dem Luftgewehr, 99,95 Prozent vom Bestwert der nationalen Meisterschaften, erzielte Finja Kölling von der Jugend des Nordwestdeutschen Schützenbundes, die im Bundesland Nieder­sachsen beheimatet ist. Sie kam auf 412,9 Ringe und strahlte über das ganze Gesicht.

Inzwischen auch Tradition ist der große Jubel bei der SG Barchfeld/ Werra, wenn es um die Verkündung der Schützenkönige in den Nach­wuchs­alters­klassen geht.  Die Schützenkette des Landes­jugend­königs sicherte sich Eve Alexander Busch. In der Prinzenklasse war Sophie Vesper, die Tochter des Vereins­vor­sitzen­den Sven Vesper erfolgreich.

Eingebettet in den Christmas-Cup der Kugeldisziplinen waren auch die Berufung der Kaderathleten in den olympischen Disziplinen Flinte, Pistole und Gewehr sowie die Benennung der Talent­förder­gruppen für das Jahr 2019.

Hier die Ergebnisse des CC (PDF: 1.392 kByte) sowie Landes­jugend­könig und Prinzessin (PDF: 58 kByte).

Weitere Bilder gibt es in Kürze in der Galerie.

Text/Fotos: Jan-Thomas Markert