Thüringer Schützenbund e. V.
Geschäftsstelle

Mo + Do + Fr : 9 - 17 Uhr
Di  +  Mi :      12 - 17 Uhr

Fon: (0 36 81) 8 04 97 40
Fax: (0 36 81) 8 04 97 39

E-Mail: info[at]tsbev.de

Finales Wochenende der Joschi Cups

[13.06.2017 09:25 : Kategorie: Schützenjugend]
Wochenende der Joschi-Cups

Eine lieb gewordene Tradition ist es, das Finale der Gewehr- und Pistolenschützen bei der Schützengesellschaft Barchfeld/ Werra auszutragen. Sehr gern kommen die Thüringer Nachwuchsschützen jedes Jahr hierher, um sich einen der begehrten Pokale zu erkämpfen. Auch am vergangenen Samstag konnte die Thüringer Schützenjugend 31 junge Talente aus 13 Vereinen, die sich in den vorangegangenen Joschi Cups qualifiziert hatten, zum Finaltag begrüßen.

Neun Vereine konnten gleich mit mehreren Pokalen die Heimfahrt antreten. Erfolgreichster Verein war hier der Förderverein Schießsportzentrum Suhl, der mit Claudia Schreiber (Schüler weiblich), Hans Otto Preiß (Schüler männlich) zwei 1. Plätze sowie Noah Mauler (Schüler männlich) und Annabell Messerschmidt (Jugend weiblich) zwei 2. Plätze in der Disziplin Luftpistole belegte.

Jeweils drei Pokale konnten die Bürgeler Schützengesellschaft mit Alexander Nowack (LP-Jugend männlich), Cedric Edler (2. Platz LG-Schüler männlich) sowie Josephine Weise (3. Platz LP-Schüler weiblich) und der SSV Niedertopfstedt mit Janson C. Burkhardt (1. Platz LP-AK10), Jean M. Drewinski (1. Platz LP-AK11) sowie Maximilian Held (2. Platz LP-AK11) mit auf den Heimweg nehmen.

Für das Finale des Shooty-Cup in München, das während der deutschen Meisterschaften stattfindet, konnte sich die Mannschaft der Bürgeler SG mit den beiden Pistolenschützen Josephine Weise und Bjarne Hallensleben qualifizieren. In der Disziplin Luftgewehr fährt die Mannschaft des SV Lucka mit den Schützen Tim Richter und Julian Schröder zum Finale nach München.

Joschi-Cup Bogen

Hoch her ging es zum selben Zeitpunkt in Urbach. Auch hier war die Thüringer Schützenjugend auf den Finalansturm der Bogenschützen gespannt. Mehr als 82 junge Sportler aus 14 Vereinen wurden erwartet um hier die Pfeile ins Gold zu setzen. 23 Scheiben standen in der prallen Sonne. Schon Tage vorher waren viele ehrenamtliche Helfer aus dem Urbacher Schützenverein fleißig, damit dieses Turnier reibungslos ablaufen konnte. Ein rieser Kraftakt, die schweren Scheiben aufzustellen, den Wettkampfplatz zu vermessen, die Scheiben mit Auflagen zu bestücken, die Wettkampfauswertung zu organisieren und die Schützen, Betreuer und Gäste zu verpflegen. Also hervorragende Bedingungen, um am Ende des Tages erfolgreich vom Platz zu gehen.

Dies bewiesen gleich drei Vereine, die mit je vier Pokalen nach Hause fuhren. Dabei war der SV Stahl Unterwellenborn mit drei 1. Plätzen und einem 2. Platz in der Einzelwertung der erfolgreichste Verein. Dicht gefolgt vom SV GutsMuths Jena, der sich über einen 1. Platz, zwei 2. Plätze und einem 3. Platz freuen konnte. Der VfR Kirchgandern trat mit zwei 2. Plätzen und zwei 3. Plätzen die Heimreise an.

Ein riesen Dankeschön an die PSG Saalfeld, den BSC Erfurt, der SG Barchfeld/Werra, dem SV Blau-Weiß Weißensee und natürlich dem SV Urbach. Ohne euer ehrenamtliches Engagement würde es die Wettkampfserie des Joschi-Cups nicht geben! Ohne das Ehrenamt in den Vereinen des Thüringer Schützenbund würde es keine Nachwuchssportler geben, ohne euch könnte kein Leistungssport realisierbar sein!

Eure Thüringer Schützenjugend


Ergebnisse:


Mehr Bilder: